Neuigkeiten

Einladung zum 2. Feierabendmarkt am 10.09. in Beverungen

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr findet am Freitag, den 10. September der 2. Feierabendmarkt in Beverungen statt. Von 14 bis 20 Uhr dreht sich auf dem Rathausplatz und in der Weserstraße alles um regionale Produkte, Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und Ressourcenschutz.

Es wird auch dieses Mal ein großes Angebot an regionalen Lebensmitteln geben. Der Wochenmarkt wird an diesem Tag durch weitere Händler*innen aus der Region ergänzt. Unter den 25 Anbietern werden auch einige Kunsthandwerker sein, die ihre Produkte hier in der Region herstellen. Auf dem Markt wird eine Rezeptkarte verteilt, die ein lokales Hauptgericht und eine Nachspeise beinhaltet. Die Zutaten können zum Großteil direkt auf dem Markt eingekauft werden.

Die Bäckerei Rode bietet Getränke im lokal bekannten Pfandbechersystem „backCUP“ an. Die Verbraucherzentrale des Kreises Höxter beteiligt sich mit einem Informationsstand und hilft bei Fragen gerne weiter. Für den musikalischen Rahmen sorgt DJ Alex B. und die Solo-Musikerin Lissy Glänzer, zusammen mit einem Gitarristen, die von 17-19 Uhr vor Carola´s Café auftreten. Kinder können an einem Umwelt-Quiz teilnehmen, ein Insektenhotel basteln, auf einer kleinen Hüpfburg toben (Alter: 2-8 Jahre) und „4 gewinnt“ spielen. Große und kleine Besucher können am Aktionsstand ihr Wissen zum Thema „Wie trenne ich meinen Müll richtig“ testen.

Neben regionalen Lebensmitteln werden kulinarische Leckereien angeboten: Mini-Calzone (Pizzawagen La Strada), Schnitzer-Backwaren (Bäckerei Rode), Pasta & Saucen (Feines Sößchen), Hot Dogs (Heimatgenuss), Burger & Pommes (Camp Cuisine), Wildspezialitäten (Gut Amelunxen), aus gutem Grund – unverpackt (Sabrina Busse), Mochen-Craft & Heimatapfelsaft (Getränke)

Um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, wird es verschiedene Sammelstellen für gebrauchte Gegenstände geben. Bitte sammeln Sie fleißig und geben Sie die Dinge vor Ort am 10.9. ab. Im Einzelhandel stehen folgende Sammelboxen bereit: Flaschenkorken beim Bioladen Ringelblume, alte Handys bei schöngeküsst, Briefmarken bei City Kauf, gut erhaltene Brillen bei Loepp Optic, leere Batterien bei Rewe, Stifte (defekte & leere Kugelschreiber, Filzstifte, Füller, Marker, Druckbleistifte) à Buchhandlung LESBAR

Darüber hinaus gibt es Sammelstellen direkt an Ständen auf dem Feierabendmarkt: altes bzw. defektes Spielzeug bei der Toys Company, leere Honiggläser des dt. Imkerbundes bei Imker Martin Flore, gut erhaltene Taschen und Modeschmuck beim Zonta-Club (Kathrin Frischemeyer), Kronkorken beim Getränkewagen von Mochen-Craft, gut erhaltene Bücher beim Bücherflohmarkt der KJG oder im Bücherschrank.
Viele Stände laden zum Informieren und Probieren ein und es wird (je nach Coronalage) Sitzgruppen zum Verweilen geben.

Auch der Beverunger Einzelhandel beteiligt sich mit längeren Öffnungszeiten und Aktionen: Folgende Geschäfte haben am 10.9. bis 20 Uhr geöffnet: Carola´s Café, Bioladen Ringelblume, Loepp Optic, City Kauf, Schöngeküsst, Lieblingssachen, Betten-Paradies & Pension Schübeler, Buchhandlung LESBAR, Wäsche Point, Rewe, La Vie, Schuh Behler, Goldschmiede Goertz, Parfümerie Manegold und Sanitätshaus Seidel

Folgende Aktionen werden angeboten:

  •  Neuauflage und Verkaufsstart des Bonus-Fünfers in einer Auflage von 1.000 Stück (beim Kauf eines 20€-Einkaufsgutscheins von Beverungen Marketing e.V. gibt es einen Gutschein im Wert von 5€ gratis dazu Verkaufsstellen: City Kauf und bei den Beverunger Filialen der Volksbank und der Sparkasse)
  • Gewinnspiel zum Feierabendmarkt: teilnehmende Geschäfte geben beim Einkauf pro Kunde eine Gewinnspielkarte aus, mit der sie an einem Gewinnspiel teilnehmen können (Gewinn: 10 Einkaufsgutscheine á 25 Euro von Beverungen Marketing e.V.)
  • Schübeler: Themenschaufenster und Kopfkissen selbst füllen (gibt es dann zum 1/2 Preis)
  • City Kauf: Präsentation nachhaltiger Artikel (Puzzle u. a.)
  • Wäsche Point: 25% Rabatt auf alles und bei einem Einkauf ab 25€ gibt es eine langlebige Einkaufstasche gratis dazu
  • Buchhandlung LESBAR: Themenschaufenster und Leseexemplare zu verschenken (nur solange Vorrat reicht)
  • Raiffeisen-Markt: Start der Apfelannahme für die Fa. Creydt/Dassel (zu den Öffnungszeiten)
  • Sanitätshaus Seidel: 20% Rabatt auf Bademoden

Wie im Vorjahr wird es um 16:30 Uhr wieder eine Fundsachenversteigerung der Stadt Beverungen geben. Mit dabei sind insbesondere Fahrräder. Das höchste Gebot erhält den Zuschlag (nur Barzahlung möglich).
Neben der Mund-Nasen-Bedeckung (sollte der Abstand von 1,50m nicht eingehalten werden können) wird empfohlen, eigene Behälter und Taschen für den Einkauf mitzubringen, um Verpackungsmüll zu vermeiden. ACHTUNG: Die Weserstraße ist von der Einmündung Lange Straße bis zur Einmündung Burgstraße am Veranstaltungstag ab 12 Uhr für den Verkehr gesperrt. Ab 8 Uhr ist ein Halteverbot eingerichtet.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V. und der Stadt Beverungen im Rahmen des LEADER-Projekts „Kulturland isst – Nachhaltig ernähren: Region entwickeln und Klima schützen!“ statt.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen gemacht werden und die aktuellen Bestimmungen der CoronaSCHVO einzuhalten sind.
Ein großer DANK gilt allen, die bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung beteiligt sind!

Nächster Feierabendmarkt in Brakel am 22. Juni 2021

Die Lockerungen machen es endlich möglich und der nächste Feierabendmarkt in Brakel kann stattfinden! Die BI freut sich gemeinsam mit der Stadt Brakel, dass wieder regionaler Einkauf und klimafreundliche Alltagstipps in den Fokus gerückt werden.
Im Rahmen des LEADER-Projekts Kulturland isst wird der zweite Feierabendmarkt in Brakel ausgerichtet und die teilnehmenden Wochenmarktbeschicker und -beschickerinnen durch weitere passende Stände ergänzt. Das bunte Angebot lädt zum Einkaufen regionaler und saisonaler Lebensmittel ein, gleichzeitig kann zu musikalischer Begleitung auch das Abendessen auf dem Platz genossen oder der Feierabend bei einem Bierchen eingeläutet werden.
Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher!

Die Expansion geht weiter: Erster Feierabendmarkt in Brakel

Am Dienstag, den 20. Oktober, stehen  von 16 bis 20 Uhr wieder einmal regionale Produkte, Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und Ressourcenschutz im Fokus, dieses Mal auf und um den Brakeler Marktplatz.Nach mehreren erfolgreichen Feierabendmärkten in Warburg und dem ersten Feierabendmarkt in Beverungen, möchten die Stadt Brakel und die BI Lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V. im Rahmen des LEADER-Projekts „Kulturland isst – Nachhaltig ernähren: Region entwickeln und Klima schützen!“ das Konzept der Feierabendmärkte auch auf Brakel ausweiten. Eine kurze Übersicht bietet der Flyer zum Feierabendmarkt: Flyer_Brakel_isst.

Viele regionale Händler laden zum Einkaufen ein

Neben einigen bekannten Ständen vom Wochenmarkt werden weitere regionale Händler*innen das Angebot ergänzen. Die Besucher*innen erwartet ein breites Angebot an regionalen Lebensmitteln, sowohl zum Einkaufen als auch zum Direktverzehr, sowie Musik von DJ Christoph Elbracht-Hülseweh. Wie auch auf dem Wochenmarkt findet man Brot (Bäckerei Rode), Fisch (Sauter’s rollende Fischläden), Fleisch und Wurst (Fleischerei Wiegmann), griechische Spezialitäten (Feinkost Sultan),  regionalen Honig (Imkerei Hensel) sowie frisches Obst und Gemüse (BiolandHof Engemann). Außerdem wird es heimische Säfte zum Direktverzehr oder auch in Kartons zum Mitnehmen geben (Mosterei Peters). Auch Haushaltswaren, Wolle und Strickbedarf werden auf dem Markt zu finden sein. Neben der verpflichtenden Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen, eigene Behälter und Taschen für den Einkauf mitzubringen.Mit dabei sind auch die Einzelhändler*innen in Brakel, die ihre Öffnungszeiten bis 20 Uhr verlängern.

Mitmach-Möglichkeiten

An vielen Ständen gibt es Infos rund um Nachhaltigkeit. Am Stand der BI wird es außerdem eine Sammelstation für alte Handys und Smartphones geben, die anschließend recycelt werden.Die Landfrauen werden für Kinderprogramm sorgen. Für alle, die vom Informieren, Ausprobieren und Gucken hungrig und durstig sind, wird natürlich auch etwas geboten. Von Flammlachs über Kartoffelpuffer bis Zwiebelkuchen ist für jeden was dabei. Getränke werden von der Pizzeria Paparazzi angeboten.
Nach dem erfolgreichen Start in Warburg vor zwei Jahren und in Beverungen vor einem Monat findet nun am Dienstag, den 20. Oktober der 1. Feierabendmarkt in Brakel statt. Von 16 bis 20 Uhr dreht sich auf dem Marktplatz, im Hanekamp und der Ostheimer Straße alles um regionale Produkte, Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und Ressourcenschutz.

Sicherheit und Umweltschutz

Besucher wie Aussteller müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, der nur zum Essen und Trinken an den Stehtischen und Sitzgelegenheiten abgenommen werden darf. Daneben laden die Veranstalter dazu ein, Taschen und eigene Behälter für den Einkauf mitzubringen, um der Müllproduktion entgegen zu wirken. Für den Direktverzehr wird es das erste Mal in diesem Jahr wieder Mehrweggeschirr geben.

Die Feierabendmärkte expandieren: Erster Feierabendmarkt in Beverungen

Am Freitag, den 25. September dreht sich von 14 bis 20 Uhr auf dem Beverunger Rathausplatz und in der Weserstraße alles um regionale Produkte, Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und Ressourcenschutz.
Nach dem erfolgreichen Start in Warburg, möchten Beverungen Marketing e.V. und die BI Lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V. im Rahmen des LEADER-Projekts „Kulturland isst – Nachhaltig ernähren: Region entwickeln und Klima schützen!“ das Konzept der Feierabendmärkte auch auf Beverungen ausweiten. Eine kurze Übersicht bietet der Flyer zum Feierabendmarkt: Flyer_Beverungen

Viele regionale Händler laden zum Einkaufen ein

Der Wochenmarkt wird an diesem Tag durch weitere Händler*innen aus der Region ergänzt. Die Besucher*innen erwartet ein breites Angebot an regionalen Lebensmitteln, Musik von DJ Alex B. und einer Live-Künstlerin sowie ausreichend Sitzgruppen zum Verweilen. Erstmalig werden die Biere des Beverunger Craft-Bier-Unternehmens „Mochen-Craft“ angeboten. Ein besonderer Programmpunkt ist die Fundsachenversteigerung (Fahrräder u. ä.) der Stadt Beverungen, ebenso wie das Show-Kochen mit Dominique Kirchhoff vom Restaurant „Heimatliebe“ in Amelunxen.

Kinder können bei einem Quiz ihr Wissen testen und Hobbygärtner*innen bei der Pflanzen-Tauschbörse mitmachen. Eine Sammelstation für alte Handys sowie verschiedene Informationsstände komplettieren das Angebot. Neben der verpflichtenden Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen, eigene Behälter und Taschen für den Einkauf mitzubringen.

Am Freitag, den 25. September findet der 1. Feierabendmarkt in Beverungen statt. Von 14 bis 20 Uhr dreht sich auf dem Rathausplatz und im oberen Abschnitt der Weserstraße alles um regionale Produkte, Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und Ressourcenschutz.
Nach dem erfolgreichen Start in Warburg vor zwei Jahren möchten die BI und Beverungen Marketing e.V. gemeinsam im Rahmen des LEADER-Projekts „Kulturland isst – Nachhaltig ernähren: Region entwickeln und Klima schützen!“ das Konzept der Feierabendmärkte auch auf Beverungen ausweiten.

Großes Angebot

Auf dem Wochenmarkt gibt es bereits regelmäßig jeden Freitag Brot (Bäckerei Rode), Eier und Kartoffeln (Bauer Rodemann), Fisch (Waldecker Forellen- und Aalräucherei), Fleisch und Wurst (Fleischerei Wiegmann), griechische Spezialitäten (Feinkost Sulten), Bio-Käse und -Milchprodukte (BioBauer Erzeuger GbR) sowie frisches Obst und Gemüse (Bauernmarkt Behrend) und gegen den kleinen Hunger zwischendurch sorgt Glänzers Imbiss mit Pommes-Currywurst für Abhilfe. Diese engagierten Aussteller werden durch weitere regionale Händler beim Feierabendmarkt unterstützt. Insgesamt werden 25 Anbieter regionale Lebensmittel und auch Kunsthandwerk darbieten.

Für den musikalischen Rahmen sorgt über den ganzen Nachmittag DJ Alex B., der Unterstützung durch die Solo-Musikerin Lissy Glänzer bekommt, die von 15 – 16.30 Uhr vor Carolas Café auftreten wird. Ab 14 Uhr findet ein weiteres Highlight statt: Show-Kochen mit Dominique Kirchhoff vom Restaurant „Heimatliebe“ in Amelunxen. Es wird kleine Probier-Burger mit saisonalen Zutaten aus der Region geben, sowohl mit Rind als auch vegetarisch. Nicht nur hier lassen sich Inspirationen für die eigene Küche finden, auf dem Markt wird auch eine Rezeptkarte verteilt mit zwei Gerichten von Landfrauen aus der Region. Die Zutaten dafür können direkt auf dem Markt eingekauft werden.
Die Landfrauen haben aber nicht nur Spaß am Kochen, sie sind auch Pflanzenliebhaberinnen. Für alle, denen es genauso geht, bieten die Landfrauen des Bezirks Beverungen eine Pflanzen-Tauschbörse an. Hier können Pflanzen aus dem eigenen Garten abgegeben oder getauscht werden, wer nichts zum Tauschen hat, kann auch zum kleinen Preis Pflanzen erstehen. Wer Pflanzen mitbringen möchte, sollte bitte Name, Wuchshöhe, Standort und Blühfarbe und -zeit angeben.

Viele Mitmach-Möglichkeiten

Wer gerne mit dem Rad zum Feierabendmarkt angereist wäre, aber leider keins besitzt, wird vielleicht bei der Fundsachenversteigerung um 16.30 Uhr fündig. Ab 15.30 Uhr ist die Vorbesichtigung aller Fundstücke am Cordt-Holstein-Haus möglich. Und auch für Kinder wird etwas geboten: sie können ihr Wissen zum Thema Umweltschutz und Recycling im Quiz testen. Passend zum Thema Recycling wird am Stand der BI und Beverungen Marketing auch eine Sammelbox für ausgediente Handys und Smarphones aufgestellt.

An vielen Ständen gibt es Infos rund um Nachhaltigkeit. Für alle, die vom Informieren, Ausprobieren und Gucken hungrig und durstig sind, wird natürlich auch etwas geboten. Für Getränke sorgt das Beverunger Craft-Bier-Unternehmen „Mochen-Craft“, die selbstverständlich ihre eigenen Spezialitäten anbieten.

Besucher wie Aussteller müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, der nur zum Essen und Trinken an den Sitzgelegenheiten abgenommen werden darf. Daneben laden die Veranstalter dazu ein, Taschen und eigene Behälter für den Einkauf mitzubringen um der Müllproduktion entgegen zu wirken. Auch eigenes Geschirr für den Direktverzehr ist gern gesehen!

Nächster Feierabendmarkt am 18. August auf dem Neustadtmarktplatz

August. Strahlende Sonne, gelegentliche Regenschauer -perfekte Wachstumsbedingungen für Obst und Gemüse aus der Region. Und somit der optimale Zeitpunkt für den diesjährigen Auftakt des Feierabendmarktes. Nach der Corona-bedingten Pause im Frühjahr, findet der von der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal (BI) und der Hansestadt Warburg organisierte Markt ab August wieder statt und schafft einen Ort für Einkauf und Vermarktung, Austausch und Aufklärung.

Am Dienstag, den 18. August, freuen sich zwischen 16 und 20 Uhr regionale Direktvermarkter auf zahlreiche Besucher.

Musikalisch untermalt, stimmt sich Warburg so auf dem Neustadtmarktplatz auf den Feierabend ein. Dabei ist von A wie Apfelsaft bis W wie Wurst alles vertreten. Neben den typischen Produkten, wie Obst- und Gemüse vom Biolandhof Engemann und vom Bauernmarkt Behrend, Milchprodukten und Käse von der Biobauer Erzeuger GbR, Fleisch und Wurst der Landfleischerei Ellermann, werden auch Räucheraal und Forelle der Waldecker Fischräucherei sowie selbstgemachte Säfte und Gelee von Mosterei Peters und Honig vom Imker Flore und vom Imkerverein Warburg angeboten. Das Musikcafé, Frau Baumhecker vom Ku-h-lturstall Germete und die Zweite Heimat sorgen derweil mit Crepés, gebratenen Kartoffeln, Döner, Falafel und Pogaca für das leibliche Wohl zum Feierabend. Frau Kuhlke ergänzt mit Gruß-und Geschenkkarten sowie selbstgestrickten Socken. Herr Skirde sorgt aus seinem Foodtruck mit regionalen Burgern und hausgemachten Pommes für Stärkung und auch der Fair-Welt-Laden ist mit dabei – dieses Mal etwas abgewandelt im eigenen Laden mit weit geöffneten Toren.

So bietet der Feierabendmarkt eine wichtige Grundlage für den immer stärker an Bewusstsein gewinnenden nachhaltigen Konsum. Doch nicht nur das: neben der Möglichkeit in Warburg einfach klimafreundlich, regional und saisonal sowie verpackungsfrei einzukaufen, beleuchtet die BI auch weitere Aspekte nachhaltiger Ernährung. Dieses Mal im Fokus: Die wahren Kosten unserer Lebensmittel und der Mehrwert der Produkte unserer regionalen Direktvermarkter*innen. Durch das Aufdecken der wahren Kosten unserer Lebensmittel wird verdeutlicht, dass durch nicht-nachhaltig ausgelegte Ernährungssysteme hohe versteckte Kosten entstehen, die unbewusst über Steuern, Abgaben sowie Krankenkassenbeiträge gezahlt werden. Was man dagegen tun kann? Das Angebot durch Nachfrage steuern, z.B. durch den Einkauf auf dem Feierabend- oder Wochenmarkt bei Direktvermarkter*innen des Vertrauens.

Mit dem Feierabendmarkt soll nicht zuletzt auch die Aufmerksamkeit auf die aktuelle Situation gelenkt werden. In Krisenzeiten wird deutlich, wie verletzlich überregionale Versorgungsstränge sind.  Gerade jetzt kommt es auf funktionierende regionale Strukturen an. Umso wichtiger ist es, diese zu erhalten und stetig weiter aufzubauen. Wenn dann noch die Maske sitzt und der Abstand eingehalten wird, kann auch in dieser besonderen Zeit der Feierabendmarkt starten. An (Steh-)Tischen kann die Maske übrigens abgesetzt werden.

Flyer Feierabendmärkte Warburg 2020

Der Flyer für die Feierabendmärkte 2020 in Warburg informiert über klimafreundliche Alltagshandlungen, die Besonderheiten für Aussteller und Besucher bei den diesjährigen Feierabendmärkten und gibt Tipps – zum Beispiel: Bringen Sie Ihre eigenen Behälter und Taschen für den Einkauf mit! Gerne können Sie für Ihr Abendbrot vor Ort auch eigenes Geschirr und Besteck mitbringen und so Einweggeschirr sparen!

Flyer hier ansehen: Flyer Warburg Isst 2020

Gute Aussichten für Feierabendmärkte im Kreis Höxter

Am 18. August findet der Auftakt der Feierabendmärkte 2020 auf dem Neustadtmarktplatz in Warburg statt.

Nachdem die ersten für Mai und Juli geplanten Feierabendmärkte in Warburg Corona-bedingt abgesagt werden mussten, gibt es jetzt gute Neuigkeiten: im August kann endlich wieder ein Feierabendmarkt stattfinden!
„Die Wochenmärkte haben in Zeiten von Corona einen noch deutlicheren Zulauf an Kunden bekommen und die Nachfrage nach regionalen Produkten steigt“, berichtet Wirtschaftsförderer Sören Spönlein. „Daher möchten wir auch das Abendformat unter anderem für Berufstätige wieder beginnen, um auch die Möglichkeit des abendlichen lokalen Markteinkaufs zu gewährleisten und die regionalen Erzeuger weiter zu unterstützen“, zeigt sich Bürgermeister Michael Stickeln überzeugt von dem Konzept der Feierabendmärkte in Warburg und im Kreis Höxter.

Märkte in Warburg, Brakel und Beverungen

Die derzeitige Planung umfasst drei regionale Märkte in der zweiten Jahreshälfte in Warburg. Brakel plant seinen ersten Feierabendmarkt voraussichtlich im Oktober zu veranstalten und auch in Beverungen steht die Überlegung im Raum noch einen Feierabendmarkt in diesem Jahr durchzuführen. Das Konzept wird natürlich an die besonderen Bedingungen angepasst, so werden zum Beispiel die Mitmachaktionen und die musikalische Begleitung in diesem Jahr etwas anders gestaltet.
In enger Abstimmung zwischen Wirtschaftsförderung, bzw. Stadtmarketing und Ordnungsamt wird in den drei Städten derzeit an Hygienekonzepten gearbeitet, um verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen und gleichzeitig Märkte mit Atmosphäre, einem guten Angebot an regionalen Produkten sowie Essen und Getränken vor Ort zu schaffen. Alle Beteiligten sind dabei vorsichtig optimistisch. „Die Märkte können in diesem Jahr nur mit angepasstem Format stattfinden, trotzdem ist es uns wichtig, gerade jetzt regionale Erzeuger zu stärken und auf die Bedeutung regionaler Strukturen hinzuweisen“, sagt Projektleiterin Vera Prenzel.

Der nächste Warburger Feierabendmarkt wird über das LEADER-Projekt finanziert, die weiteren in diesem Jahr stattfindenden Märkte in Warburg werden durch die Wirtschaftsförderung der Hansestadt ermöglicht. „Für die zukünftige Ausrichtung der Feierabendmärkte in Warburg freuen wir uns natürlich auch über die Unterstützung von potenziellen Sponsoren, sei es monetärer Art oder Sachspenden, um unsere heimischen Märkte auch weiterhin nachhaltig, klimafreundlich und vielfältig aufzustellen“, zeigt Wirtschaftsförderer Sören Spönlein die kommenden Planungen für das nächste Jahr auf.

Stärkung regionaler Erzeuger

Die Corona-Krise hat Missstände in der Ernährungswirtschaft deutlich aufgezeigt. Regionale Landwirtschaft hat dadurch in den letzten Monaten wachsende Wertschätzung in der Bevölkerung erfahren. Die Feierabendmärkte stellen regionale Produkte in den Fokus, zeigen den Mehrwert lokal erzeugter Lebensmittel auf und möchten so regionale Erzeuger langfristig stärken.

Selbstverständlich muss in der derzeitigen Situation flexibel auf mögliche Änderungen reagiert werden und alle Märkte stehen unter Vorbehalt der Entwicklung der Corona-Pandemie. Nach aktuellem Stand sind die weiteren Feierabendmärkte in Warburg für den 16. September (Altstadtmarktplatz) und 2. Oktober (Neustadtmarktplatz) geplant.