Neueste Artikel

Feierabendmarkt am 26. Juni in der Warburger Neustadt

Blick auf den Feierabendmarkt mit Verkaufständen und Besuchern.
Feierabendmarkt auf dem Warburger Neustadtmarkt. © Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal

Am 26. Juni lädt die Stadt Warburg zu einem ganz besonderen Abend ein. Es ist wieder Feierabendmarktzeit auf dem Neustadtmarkt. Organisiert wird der Markt von der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal sowie der Hansestadt Warburg. Er bietet er eine bunte Mischung aus regionalen Spezialitäten, geselligem Beisamensein und kulturellen Highlights. Es ist der zweite von insgesamt drei Feierabendmärkten in diesem Jahr.

Regionale Produkte stärken regionale Wirtschaft

Die Feierabendmärkten möchten eine Vermarktungsmöglichkeit für regionale Betriebe schaffen und den nachhaltigen Konsum fördern. Die Unterstützung regionaler Unternehmen ergibt nicht nur aufgrund kurzer Transportwege Sinn: funktionierende regionale Wirtschaftskreisläufe sorgen dafür, dass Geld in der Region und die Region lebenswert bleibt. Der Feierabendmarkt will genau dieses Verhalten fördern und erklärt an Informationsständen, wieso nachhaltige Ernährung so wichtig ist.

Auf dem Feierabendmarkt präsentieren sich auch wieder soziale Organisationen wie die Diakonie und die Flüchtlingshilfe der zweiten Heimat Warburg. Sie tragen mit Ihren Aktivitäten zum gesellschaftlichen Miteinander bei und können beim Feierabendmarkt unterstützt werden.

Musikalische Highlights beim Feierabendmarkt

Sängerin Anna Weskamp und die Band "If I run"
Die Band „If I run“ aus Höxter wusste beim Feierabendmarkt im letzten Jahr nicht nur das junge Publikum zu begeistern. © Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal

Das Stadt- und Jugendorchester Warburg ist bekannt für sein breites musikalisches Repertoire. Es wird den Abend mit klassischen und modernen Klängen bereichern. Pianist Aeham Ahmad, auch bekannt als “der Pianist aus den Trümmern”, wird mit seinem inspirierenden Spiel für eine unvergessliche Atmosphäre sorgen. Das Jugendorchester spielt von 16 bis 18 Uhr. Anschließend übernimmt Aeham Ahmad mit seinem virtuosen Spiel am Piano.

Public-Viewing der Fußball-Europameisterschaft

Die Besucher des Feierabendmarktes haben die Möglichkeit, die Spiele der Fußball-Europameisterschaft beim Public-Viewing am Bildschirm zu verfolgen. Der Feierabendmarkt ist wieder ein Ort der Begegnung und des Austauschs, der die Gemeinschaft stärkt, und die Bedeutung von regionalen Produkten hervorheben möchte.

Zum Feierabendmarkt laden die Hansestadt Warburg und die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal die Bevölkerung herzlich ein.

Folgende Aussteller sind beim Feierabendmarkt am 26.06. 2024 dabei:

Der Käsesommelier Manuel Santin – Käsespezialitäten, Raqlette

Tahani Munawar – Falafel

Zarina Fistikji/ Stefan Doufesh – Küftelik und Ayran

Hannes Food Truck – Burger & Pommes aus eigner Herstellung, Wurst

Diakonie Mittagstisch – Waffeln und Kaffee

Unverpacktladen Papperlapack – Unverpacktes in Warburg – Unverpackte Snacks zum Probieren

Doris Kuhlke – Selbstgemachte Karten und Socken

LauterSchöneSachen – Taschen, Kerzen, Geschenke, schöne Sachen

Ursula Zehbold – Pflanzen, Besteck-/Schmuck, Mützen, Socken, Topflappen etc.

Zweite Heimat – Kleine Geldbörsen, Wimpelketten, Fischerhüte

BI Lebenswertes Bördeland & Diemeltal – Infos über die Arbeit der BI

Gemeinsam Da(l)heim – Informationen zum Naturerlebnis Diemeltal

Holzliebe Henschel – Selbstgemachtes aus Holz, Geschenke

Stadt Warburg – Informationen zu Stadt und Tourismus

Seniorennetz Beverungen – Informationen zum Seniorennetz Beverungen

Erster Feierabendmarkt 2024 am 15. Mai

Aussteller und Veranstalter des Feierabendmarktes auf dem Warburger Altstadtmarkt. Am 17. Mai heisst es wieder "Warburg isst".
Treffen zur Vorbereitung für den nächsten Warburger Feierabendmarkt am 15. Mai. Mit dabei waren (v. l.): Elisabeth Krull (Alsterhof Bühne), Imker Klaus Stalze, Sören Spönlein (Wirtschaftsförderer Stadt Warburg), Ulrich Lüke (Volksbank Höxter), Günter Schumacher (Geschäftsführer BI), Lena Wieners (Biolandhof Engemann) und Dagmar Gluns (BI).

Borgentreich/Warburg. Regional und nachhaltig einkaufen und anschließend noch auf den Warburger Marktplätzen einkehren, Köstlichkeiten genießen und den Tag mit Freunden bei guter Stimmung ausklingen lassen: Das ist die Essenz der Warburger Feierabendmärkte, die seit 2018 die Menschen in Warburg mit ihrer Idee begeistern.

In 2024 werden die Hansestadt Warburg und die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V. (BI) drei der beliebten Märkte gemeinsam ausrichten. Gespannt sein darf man aber auch auf einige neue Ideen, mit denen die Veranstalter das Konzept der Feierabendmärkte ausbauen und neue Akzente setzen möchten.

Feierabendmärkte im Mai, Juni und September

Die ersten beiden Märkte finden am 15. Mai (Altstadt Warburg) und 26. Juni (Neustadt) statt. Mit dem Markt am 4. September endet dann die Feierabendmarkt-Saison auf dem Altstadtmarktplatz. „Wir freuen uns, das vielfältige Veranstaltungsformat der Feierabendmärkte mit seinen regionalen Anbietern und Produkten auch in diesem Jahr wieder ausrichten zu können“, erklärt Wirtschaftsförderer Sören Spönlein. Auch von der Idee, mit einer eigenen Projektwoche neue Akzente zu setzen, zeigt er sich begeistert.

Frühstücksmeile auf dem Neustadtmarkt

Im vergangenen Jahr fand auf dem Warburger Neustadtmarkt erstmals eine Frühstücksmeile statt. Nach der erfolgreichen Premiere soll es auch in diesem Jahr eine Frühstücksmeile geben. Bei der Frühstücksmeile kann am 7. September an langen Tischen gemeinsam regional gefrühstückt werden. Im Rahmen der Projektwoche ist auch wieder eine „Tour regional“ mit der Verköstigung von regionalen Leckereien an besonderen Orten in der Hansestadt geplant.

Erzeuger-Verbraucher-Dialog und Kochevent

Ebenfalls im September veranstalten die Projektpartner einen Erzeuger-Verbraucher-Dialog, um in Workshops das Thema Landwirtschaft und gesunde Ernährung mit Landwirten, Lebensmittelhandwerkern und Verbrauchern zu diskutieren. „Mit der Projektwoche im September soll die Idee der Feierabendmärkte erweitert und verstetigt werden“, erklärt Günter Schumacher von der Bürgerinitiative. Ein Kochevent ebenfalls im September rundet die Warburger Aktionswochen ab.

Für Aussteller:
Alle Interessierten Ausstellerinnen und Aussteller können sich ab sofort gerne für alle Märkte bei Günter Schumacher oder Dagmar Gluns vor-/anmelden:

Dagmar Gluns / Günter Schumacher

Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V.

Zur Specke 4

34434 Borgentreich

Tel.: 05643 – 949271/ 949870

Telefon: 05643 – 949271/ 949870
E-Mail: BI, warburg-iss(at)bi-boerdeland.de

Pflanzenflohmarkt am 20. April 2024 in Borgentreich

Gartedeko in Herzform mit der Aufschrift Petersilie und gelbe Pflanzen.
Pflanzen, Samen, Knollen und Gartenschmuck gibt es beim Borgentreicher Pflanzenflohmarkt zu entdecken.

Borgentreich. Die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal und die Landschaftsstation im Kreis Höxter laden zum Pflanzenflohmarkt ein. Am 20. April 2024 findet der beliebte Markt von 9:00 bis 13:00 Uhr am Steinernen Haus in Borgentreich, Zur Specke 4, statt. Der Pflanzenflohmarkt ist seit vielen Jahren eine beliebte Veranstaltung, die von Hobbygärtnern und Naturliebhabern gleichermaßen geschätzt wird. Es ist eine Gelegenheit, um seltene Pflanzen zu entdecken, Samen auszutauschen und Tipps und Tricks von erfahrenen Gärtnern zu erhalten.

Grüne Vielfalt und fachlicher Austausch

„Wir freuen uns, alle Gartenfreunde zu unserem Pflanzenflohmarkt begrüßen zu dürfen“, sagt Günter Schumacher, Geschäftsführer der BI. Es wird eine Vielzahl von Pflanzenarten geben, darunter Blumen, Gemüse, Kräuter, Samen und Gartendeko. Noch sind einige wenige Standplätze frei. Wer selbst als Aussteller dabei sein möchte, kann sich noch bei der BI um einen der Standplätze bewerben.

Der Pflanzenflohmarkt bietet nicht nur eine großartige Gelegenheit, um die persönliche Pflanzensammlung zu erweitern, sondern auch, um die Gemeinschaft zu stärken und Fachkenntnisse zu teilen. Neben Pflanzen, Samen und Gartenkunst werden jedes Jahr auch viele Gartentipps weitergegeben.

Borgentreicher Pflanzenflohmarkt am Steinernen Haus. Besucher, die sich nach Pflanzen umsehen.
Marktreiben in der Straße „Zur Specke“ in Borgentreich. Hier richten die BI Lebenswertes Bördeland und Diemeltal und die Landschaftsstation im Kreis Höxter am 20. April 2024 wieder den beliebten Pflanzenflohmarkt aus.

Bewerbung um Standplätze noch möglich

Für das leibliche Wohl sorgt das Team der Bürgerinitiative und der Landschaftsstation im Kreis Höxter mit Kaffee, Kuchen und frisch gegrillten Bratwürsten. Lassen Sie sich von der grünen Vielfalt inspirieren und genießen Sie einen informativen und geselligen Vormittag auf dem Pflanzenflohmarkt in Borgentreich.
Möchten Sie selbst als Aussteller teilnehmen? Die Bürgerinitiative freut sich über jeden, der mit einem eigenen Stand den Pflanzenflohmarkt bereichert! Anmeldungen werden noch unter info@bi-boerdeland.de oder telefonisch unter 05643 949271 entgegengenommen.

Jahreshauptversammung: Vorstand der Bürgerinitiative im Amt bestätigt

Jahreshauptversammlung 2023: Vorstandsmitglieder mit Logo der Bürgerinitiative Boerdeland und Diemeltal.
Vorstand und Mitarbeiter der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal (von links): Christoph Reichardt, Nikolaus Krahn, Josef Jacobi, Huberta Schreier, Mitarbeiterin Dagmar Gluns, Georg Sandten, Rainer Mues und Geschäftsführer Günter Schumacher.

Bühne. Die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal (BI) geht mit viel Elan und bewährten Kräften ins neue Jahr 2024. Der bisherige Vorstand wurde im Amt bestätigt und für zwei weitere Jahre gewählt. Das ergab die Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative im Gasthof Dewender in Bühne:

In den fünfköpfigen Vorstand der BI wählte die Versammlung Josef Jacobi (Körbecke), Nikolaus Krahn (Lütgeneder), Rainer Mues, Huberta Schreier und Georg Sandten (alle Warburg). In den erweiterten Vorstand wählten die Anwesenden Christoph Reichardt aus Beverungen.

Nationalpark Egge bei der Jahreshauptversammlung diskutiert

Mit einem Kurzreferat stellte Sven Mindermann das Pro und Kontra eines Nationalparks Egge während der Jahreshauptversamnmlung vor. So unterstreichen Befürworter eines Nationalparks den erhöhten Schutzstatus, die Aufwertung und mögliche Fördergelder, sowie positive Effekte für den Tourismus. Gegner eines Nationalparks Egge sehen hingegen wirtschaftliche Einschränkungen bei Land- und Forstwirtschaft oder erhöhte Verkehrssicherungsmaßnahmen. Auch unter den Mitgliedern wurde kontrovers diskutiert und daher keine Empfehlung gegeben. Jeder soll sich nach bestem Wissen informieren und dann beim Bürgerbegehren für oder gegen einen Nationalpark stimmen.

Sven Mindermann, Geschäftsführer der Landschaftsstation im Kreis Höxter.

Pflanzenflohmarkt und Bio-Brotboxen-Aktion

Im vergangenen Jahr führte die BI wieder zahlreiche Veranstaltungen in der Region durch. Der beliebte Pflanzenflohmarkt in Borgentreich war mit 25 Ausstellern erneut ein voller Erfolg. Anders als in der Vergangenheit fand er in diesem Jahr nicht am Steinernen Haus statt, sondern unter den hohen Bäumen des Borgentreicher Osthagens. Bei allen Beteiligten kam der Standort sehr gut an. Der nächste Pflanzenflohmarkt in Borgentreich findet am 20. April 2024 statt.

Auch im Jahr 2023 beteiligte sich die Bürgerinitiative an der Bio-Brotbox-Aktion, bei der gelbe Frühstücksboxen gefüllt mit einem gesunden regionalen Frühstück an zwei Grundschulen in der Region verteilt wurden. Schüler und Lehrern fanden die Aktion wieder sehr gut. In diesem Jahr verteilte die BI die Bio-Brotboxen in Lauenförde und Dalhausen. Außerdem war die BI mit drei Feierabendmärkten auf der Landesgartenschau Höxter vertreten.

Frühstücksmeile bei Aktionswoche „Warburg isst“

Ganz im Zeichen der Aktionswoche „Warburg isst“ stand der September. Hier wurden ein Erzeuger-Verbraucher-Dialog, ein Feierabendmarkt auf dem Neustadtmarktplatz, eine Frühstücksmeile und eine „Tour regional“ mit regionalen Häppchen und Kultur durchgeführt. Die Resonanz der Teilnehmer war sehr positiv und so wird es auch im Jahr 2024 eine Aktionswoche zur nachhaltigen Ernährung in Warburg geben.

Regionale Frühstücksmeile in Warburg. Auf dem Foto (von links): Huberta Schreier, Günter Schumacher, Dagmar Gluns (alle BI), Bürgermeister Tobias Scherf und Wirtschaftsförderer Sören Spönlein.

Atommüll-Zwischenlager verhindert

Mit viel Energie und zahlreichen Aktionen hat sich der Arbeitskreis Würgassen gegen die Pläne eines Atommüllzwischenlagers an der Weser engagiert. Und der Widerstand hatte Erfolg. Das Bundesumweltministerium in Berlin teilte im Dezember mit, dass die Pläne nicht weiterverfolgt werden. Die Bürgerinitiative freut sich darüber sehr. Es zeigt, dass ihr Wirken auch nach 25 Jahren noch wichtig und notwendig ist.

Umzug nach Eissen

Seit 1999 hat die BI ihr Büro im Steinernen Haus in Borgentreich. Hier wird es im kommenden Jahr eine Veränderung geben. Im März zieht die Bürgerinitiative gemeinsam mit der Regionalbewegung auf das Gelände des ehemaligen Kornhauses in Eissen. Dort soll in den kommenden Jahren ein Wertschöpfungszentrum entstehen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2023

Fotos von BI-Veranstaltungen im Jahr 2023.
Am Donnerstag, den 23. November, lädt die BI zur ihrer Jahreshauptversammlung nach Bühne.

Jahreshauptversammlung 2023 im Gasthof Dewender

Die Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal findet in diesem Jahr am Donnerstag, 23. November, um 19 Uhr im Gasthof Dewender in Bühne statt. Damit kehrt die BI ein wenig zu ihren Ursprüngen zurück, denn in Bühne hatte die Bürgerinitiative vor rund 30 Jahren ihr erstes Büro. Auf der Tagesordnung steht diesmal die Wahl des Vorstandes. Außerdem informiert die BI über das Für und Wieder eines Nationalparks Egge.

Die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung 2023.
Bei der Jahreshauptversammlung wird über die Aktivitäten im vergangenen Jahr berichtet.

Warburger Aktionstage zum Thema nachhaltige Ernährung

In diesem Jahr veranstaltete die Bürgerinitiative die Warburger Aktionstage rund um das Thema nachhaltige Ernährung. Dabei organisierte die BI in Warburg einen Erzeuger-Verbraucher-Dialog, einen Feierabendmarkt auf dem Neustadtmarktplatz, eine Frühstücksmeile und eine „Tour regional“. Hier probierten die Teilnehmer regionale Produkte an besonderen Orten. Alle Veranstaltungen kamen bei den Gästen sehr gut an, so dass es auch im Jahr 2024 wieder heißen kann: „Warburg isst“. Möglich wurden die Veranstaltungen durch eine Förderung der Rentenbank und die Unterstützung der Hansestadt Warburg.

Feierabendmärkte auf der Landesgartenschau Höxter

Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes veranstaltete die Bürgerinitiative von Juli bis September bei der Landesgartenschau Höxter drei Feierabendmärkte auf dem Weserfestplatz im Weserbogen. Obwohl das Wetter zwei Mal nicht das beste war, zogen die Feierabendmärkte zahlreiche Besucher an. So gelang es der BI auf die Vorteile regionaler Produkte hinzuweisen und Interessierte über die Feierabendmärkte im Kreis Höxter zu informieren. Am Infostand der BI machte die BI auch ihren Widerstand gegen ein geplantes Atommüllzwischenlager deutlich und erhielt von den Besuchern viel Zuspruch.

Feierabendmarkt in der Warburger Altstadt

Feierabendmärkte finden bereits seit dem Jahr 2018 in der Warburger Altstadt statt und sind mittlerweile fest im Veranstaltungskalender der Hansestadt etabliert. Auch in diesem Jahr organisierte die BI im Mai und Juni zwei wieder gut besuchte Märkte. Das Musikprogramm gestalteten dabei Dieter Schreier mit der Band Rainbow, die Musikschule Warburg und der bekannte Pianist Aeham Ahmad.

Feierabendmarkt mit „Blechknödeln“ aus Brakel

Besucher am Grill von Heimatgenuss
Leckere Wurstspezialitäten werden am Stand von „Heimatgenuss“ wieder von Dennis Gocke gegrillt. © Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal

Höxter. Am Donnerstag, 28. September, findet auf der Landesgartenschau Höxter der dritte Feierabendmarkt statt. Zu dem Feierabendmarkt laden die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal (BI) und die Landesgartenschau Höxter von 16-20 Uhr auf den Weserfestplatz im Weserbogen ein.

Die „Blechknödel“ aus Brakel spielen Blasmusik

Auf dem Weserfestplatz wird es diesmal zünftig: Die „Blechknödel“ spielen auf. Das heimische Blasmusikquartett aus Brakel wird bei den Besuchern für gute Stimmung sorgen.

Erneut sind wieder regionale Aussteller beim Feierabendmarkt dabei. Direktvermarkter Heimatgenuss aus Dalhausen bietet hochwertige Rindfleischprodukte aus der eigenen Herstellung an. Diese werden von Dennis Gocke von Weserbergland BBQ vor Ort an seiner großen Grilltonne schmackhaft zubereitet.

Leckere Pasta-Spezialitäten serviert „Feines Soesschen“ aus Brakel für die Besucher. Hannes Foodtruck hat Burger, Currywurst, Bratwurst und Pommes aus frischen Kartoffeln im Angebot.

Regionale Snacks sowie Kuchen und Kaffee gibt es am Verkaufswagen der Bäckerei Rode aus Drenke. Informationen rund um die Bienen und ihre Imkereiprodukte bietet Familie Valentin aus Dalhausen an. Die Biobauer Erzeuger GbR aus Haarbrück hat Bio-Käse, Bio-Milchprodukte und Bio-Fleisch im Verkaufswagen dabei.

Termine der Feierabendmärkte Höxter: 27. Juni, 17. August und 28. September 2023.
Einladung zum Feierabendmarkt auf der Landesgartenschau in Höxter.

Holzprodukte, Schmuck und Deko

Holzprodukte aus eigener Herstellung stellen Oak and Friends aus dem benachbarten Boffzen aus. Bärbel Grimm bietet Deko und Schmuck aus Keramik, Glas Holz sowie Seifenschalen, Keramikblumen und Geschenkanhänger an.

Auch Informationen kommen auf dem Feierabendmarkt nicht so kurz. So informiert der Kreis Höxter zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Außerdem stellen sich die Ökomodellregionen Höxter und Holzminden vor. Auch der „Tag der Regionen“ ist mit einem Info-Stand dabei.

Alten Handys und Tablets beim Feierabendmarkt entsorgen

Alte Handys und Tablets können wieder am Infostand der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland & Diemeltal abgegeben werden.

Wie in den vergangenen Jahren sorgt ein Geschirrmobil für müllarmes Speisen. Bringen Sie Behälter und Beutel für Ihren Einkauf mit!

Tipp: Ab 17 Uhr kostet das Feierabendticket der Landesgartenschau Höxter 5 Euro. Kommen Sie vorbei!

Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen Natur- und Umweltschutzakademie NRW UBI OWL Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal

„Warburg isst“ – Warburger Aktionstage für nachhaltige Ernährung

Erzeuger-Verbraucher-Dialog
Feierabendmarkt
Frühstücksmeile
Tour regional
Im September laden die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal und die Hansestadt Warburg zu den Aktionstagen für nachhaltige Erhnährung ein. © Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal

Warburger Aktionstage für nachhaltige Ernährung

Im September veranstaltet die Bürgerinitiative gemeinsam mit der Stadt Warburg unter dem Motto „Warburg isst“ die Aktionstage für nachhaltige Ernährung.

Folgende Veranstaltungen werden dabei durchgeführt:

Dienstag 12.09.2023: Ab 19 Uhr Erzeuger-Verbraucher-Dialog im ehemaligen „Caipirinha“. Warburg, Hauptstraße 12

Freitag 15.09.2023: 16-20 Uhr Feierabendmarkt. Warburg, Marktplatz (Neustadt)

Samstag 16.09.2023: 9:30 -12 Uhr Frühstücksmeile. Warburg, Marktplatz (Neustadt)

Samstag 23.09.2023: 16 Uhr Tour regional. Warburg, Bahnhof Altstadt

Warburger Aktionstage mit Erzeuger-Verbraucher-Dialog

Beim Erzeuger-Verbraucher-Dialog werden Themen wie das geplante Wertschöpfungszentrum Eissen, neue Wege der Direktvermarktung, Erfahrungen des Dorfladen Amelunxen und eines veganen Startups vorgestellt.

Eine Ernährungsberaterin stellt Tipps für eine gesunde und klimagerechte Ernährung vor. Ziel ist es, Erzeuger, Lebensmittelhandwerker und Kunden gemeinsam ins Gespräch zu bringen. Die Bürgerinitiative lädt alle Interessierten dazu ein.

Feierabendmarkt in der Warburger Neustadt

Am Freitag, den 15.09., ist auf dem Warburger Neustadtmarkt von 16-20 Uhr wieder Feierabendmarkt. Dort können die Besucher in gemütlicher Runde verweilen, regionale Produkte probieren und sich an verschiedenen Ausstellungsständen informieren.

Auch diesmal gibt es ein Musikprogramm. Von 16-18 Uhr spielen Schüler der Musikschule Warburg. Auch der Warburger Kinderchor „Rotkehlchen“ präsentiert einige Lieder. Ab 18 Uhr wird es dann rockiger. Dann spielt die Band „If I Run“ auf dem Marktplatz. Der Eintritt ist frei.

Erstmals regionale Frühstücksmeile

Am Samstagvormittag, den 16.09., findet auf dem Neustadtmarkt erstmals eine Frühstücksmeile statt. An langen Tischreihen wird den Besuchern von 9:30 – 12 Uhr ein regionales Frühstück angeboten. Musikalisch begleitet wird die Frühstücksmeile vom Brakeler Gitarristen Peter Markus.

Frühstückswertmarken bei Geschäften der der Warburger Hanse

Zur besseren Planung ist der Erwerb von Frühstücksmarken erforderlich. Frühstückswertmarken zum Preis von 15 Euro können ab Montag erworben werden bei der Bäckerei Henke, Bücher Podszun, Optik Becker, Wohnsinn Pollmann und Schuhhaus Sprenger. Anmeldungen auch per Mail an info@bi-boerdeland.de.

Tour regional mit regionalen Snacks und Kultur

Eine „Tour regional“ veranstaltet die BI am 23.09. in Warburg. Geplant ist ab 16 Uhr ein Rundgang mit regionalen Snacks und Kultur. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Anmeldung ebenfalls per Mail an die Bürgerinitiative.

Die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal und die Hansestadt Warburg laden zu allen Veranstaltungen herzlich ein.

Rentenbank Regonalbewegung Hansestadt Warburg Bürgerinitiative Bördeland & Diemeltal
Aktionstage-Warburg-Veranstalter-Unterstützer

Erzeuger-Verbraucher-Dialog: „Wie können wir uns regional und gesund (klimaneutral) ernähren?“

Erzeuger-Verbraucher-Dialog: Gesund und nachhaltig ernähren
Was ist uns unser Essen wert? Das diskutiert die Bürgerinitiative mit Interessierten am Dienstag, 12. September 2023, beim Erzeuger-Verbraucher-Dialog in Warburg.

Diese wichtige Diskussion wird von der Bürgerinitiative „Lebenswertes Bördeland und Diemeltal eV“ in Kooperation mit der Regionalbewegung organisiert und findet in der malerischen Hansestadt Warburg statt.

Umweltschutz und Gesundheit gewinnen an Bedeutung

In einer Zeit, in der Umweltschutz und Gesundheit immer mehr an Bedeutung gewinnen, ist es von entscheidender Wichtigkeit, unser Verhältnis zur Ernährung zu hinterfragen. Unsere Essgewohnheiten haben nicht nur direkten Einfluss auf unsere eigene Gesundheit, sondern auch auf die Umwelt und die Lebensqualität in unserer Region.

Zukunft der Ernährung nachhaltiger gestalten

Deshalb laden wir Sie ein, gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus der Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft, der Direktvermarktung und Interessierten zu diesem Dialog zusammenzukommen. Wir werden gemeinsam Ideen entwickeln, wie wir die Zukunft unserer Ernährung nachhaltiger und bewusster gestalten können.

Einladung zum Erzeuger-Verbraucher-Dialog

Dazu sind Sie herzlich eingeladen, an diesem Erzeuger-Verbraucher-Dialog teilzunehmen und Ihre Gedanken, Fragen und Ideen einzubringen. Der Dialog ist auch eine Veranstaltung zum Tag der Regionen.

Atommüllzwischenlager Würgassen:

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl in Hessen

Atommülllager Würgassen. Plakat Podiumsdiskussion.
Am 7. Septemer 2023 lädt die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltalzu einer Podiumsdiskussion nach Bad Karlshafen ein.

Bad Karlshafen. Die Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal lädt am 7. September 2023 zu einer Podiumsdiskussion in das Rathaus Bad Karlshafen ein. Thema der Veranstaltung ist das geplante Atommüllzwischenlager in Würgassen. Beginn der Veranstaltung: 19:30 Uhr.

Welche Positionen haben die Parteien?

Anlässlich der Landtagswahl Hessen am 8. Oktober 2023 möchte die Bürgerinitiative die Positionen der Landtagskandidaten von SPD, CDU, FDP und Bündnis 90/ Die Grünen zum Atommüllzwischenlager Würgassen kennen lernen.

Wie stehen diese Parteien zu den aktuellen Plänen des Bundesumweltministerium ein riesiges Atommülllager im hochwassergefährdetem Gebiet direkt an der Weser zu bauen? Wie bewerten sie die zu erwartenden Verkehrsbelastungen des Zulieferverkehr von und nach Würgassen? Welche Fragen haben die Bürger an die Kandidaten?

Landtagskandidaten auf dem Podium

Bei der Podiumsdiskussion sind folgende Landtagskandidaten auf dem Podium vertreten: Oliver Ulloth (SPD), Hans Christian Göttlicher (CDU), Sascha Meier, (Bündnis 90/ Die Grünen), Jana Bukacz (FDP) und Jan Kersting (Die Linke)

Podiumsdiskussion: Mit Politikern ins Gespräch kommen

Die Bürgerinitiative möchte den Besuchern mit der Veranstaltung die Möglichkeit bieten sich über die Positionen der einzelnen Parteien zu informieren, mit den Politikern ins Gespräch zu kommen und zu diskutieren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Podiumsdiskussion um geplanten Atommüllzwischenlager Würgassen

Ort: Rathaus Bad Karlshafen
Datum: 07. September 2023
Zeit: 19:30 Uhr

Auf dem Podium dabei:
Oliver Ulloth, Vellmar (SPD)
Hans Christian Göttlicher, Immenhausen (CDU)
Sascha Meier, Breuna (Bündnis 90/ Die Grünen)
Jana Bukacz, Immenhausen (FDP)
Jan Kersting (Die Linke)

Veranstaltet wird die Podiumsdiskussion von der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V.

Bio-Brotboxen mit gesundem Frühstück verteilt

Kinder halten gelbe Bio-Brotboxen hoch
Die Klassen 2e und 2d der Grundschule Dalhausen zeigten stolz ihre neuen Frühstücksboxen. Christoph Reichardt (Mitte) und Josef Jacobi (rechts) hatten sie den Kindern überreicht. © BI Lebenswertes Bördeland und Diemeltal

Lauenförde/Dalhausen. Große Freude herrschte am Mittwoch bei den Kindern der Grundschulen in Lauenförde und Dalhausen. Die Kinder der zweiten Klassen bekamen von der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal (BI) eine Bio-Brotbox mit gesundem Frühstück überreicht. Damit wird auf die Bedeutung eines gesunden Frühstücks für den Lernerfolg hingewiesen.

Gesundes Frühstück wichtig für den Lernerfolg

Josef Jacobi (Vorstand der Bürgerinitiative) berichtete den Kindern im Unterricht von seinem Biohof. Dort produzieren Kühe die Milch, die dann zu Butter und Käse verarbeitet wird. Aus dem Getreide, das auf den Feldern wächst, werden Brot und Brötchen gemacht. Auch die waren in der Bio-Brotbox zu finden. Die Kinder beteiligten sich rege und wussten gut Bescheid. Josef Jacobi: „Es melden sich so viele, ich kann gar nicht alle drannehmen.“ Bei den Kindern kam die Unterrichtsstunde der etwas anderen Art gut an.

Kinder der Grundschule Lauenförde mit Bio-Brotboxen.
Die Klassen 2a und 2b der Grundschule Lauenförde freuten sich mit ihren Klassenlehrerinnen Madlen Schaefers und Christiane Busch über die neuen Frühstücksboxen. Überreicht wurden die Bio-Brotboxen von Josef Jacobi, Christoph Reichardt (BI) und Jacob Orth vom Biolandhof Engemann. © BI Lebenswertes Bördeland und Diemeltal

Bio-Brotbox mit Tipps für gesundes Frühstück

Die Bio-Brotbox-Aktion informiert die Kinder über die Bedeutung eines gesunden Frühstücks. Aber auch deren Eltern. Dazu wurden der Brotbox Zubereitungsstipps für ein gesundes Frühstück beigefügt. Gefüllt waren die Biobrotboxen mit einem Biobrötchen der Lebenshilfe Ottbergen, Bio-Käse vom Biohof Jacobi, und Apfel und Möhre vom Biolandhof Engemann.

Die Bio-Brotbox-Aktion gibt es seit dem Jahr 2002. So soll Kindern die Wertigkeit und der Ursprung von Lebens­mitteln nahe gebracht werden. Sie sollen den Wert einer gesunden Ernährung schätzen lernen. Jedes Kind soll täglich ein Frühstück bekommen und dieses Frühstück soll gesund sein.

Bio-Brotbox mit Kasebrötchen, Apfel und Möhre. © BI Lebenswertes Bördeland und Diemeltal

BI unterstützt Bio-Brotbox-Aktion seit vielen Jahren

Die BI Lebenswertes Bördeland und Diemeltal unterstützt die Bio-Brotbox-Aktion bereits seit vielen Jahren. Dabei wurden bisher Grundschulen in Nordhessen und Ostwestfalen besucht. Erstmals ging es mit Grundschule Lauenförde nun auch nach Niedersachsen.