Aktuelles

Zweiter Feierabendmarkt in Brakel

Die Feierabendmärkte in Brakel starten ins zweite Jahr, darüber freut sich die BI gemeinsam mit der Stadt Brakel. Nachdem die Premiere im Oktober vergangenen Jahres als Erfolg verbucht werden konnte – und das trotz Regen und unter Corona-Bedingungen – können in diesem Jahr bereits mehr Zusagen verzeichnet werden. Am 22. Juni von 16 bis 20 Uhr ist es soweit und es heißt wieder: Nach der Arbeit Einkaufen wie auf dem Wochenmarkt – regionale Spezialitäten genießen – Wissenswertes rund um Klimaschutz erfahren – den Feierabend bei einer Brotzeit einläuten – Schlendern oder Verweilen – all das ist auf dem Feierabendmarkt möglich!

Konsum nachhaltig gestalten

In enger Zusammenarbeit mit der Marktleitung in Brakel konnte ein rundes Angebot zusammengestellt werden. Ziel ist es, zu zeigen, wie jede:r einzelne von uns durch kleine Handlungen im Alltag zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen kann. Tägliche Konsumentscheidungen stehen in einem engen Zusammenhang mit einigen klimarelevanten Problemen. Dadurch tun sich jedoch auch viele Möglichkeiten auf: Der bewusste Griff zu regionalen und saisonalen (Bio-) Produkten auf dem Wochenmarkt, die Entscheidung, weniger tierische Produkte zu essen, sowie die restlose Verwertung von Lebensmitteln bieten jedem und jeder von uns die Chance, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern.  Regionale Produkte haben einen Mehrwert für unsere Regionen und die Umwelt und sind daher ihren Preis wert – das soll im Projekt herausgestellt werden.

20 teilnehmende Stände für den Feierabendmarkt am 22. Juni 2021:

  • Bäckerei Rode – Backwaren, Waffeln, Kaffee
  • Aus gutem Grund Unverpackt – unverpackte Lebensmittel und Kosmetikprodukte
  • Imkerei Hensel – Honig, Imkereiprodukte, Äpfel
  • Sauter Fischlädchen – Fischverkauf, Flammlachs
  • Wiegmann – Fleisch- und Wurstverkauf, Bratwurst
  • Rittergut Meinbrexen – Erdbeeren und Erdbeerprodukte
  • Nizaros griechische Spezialitäten – vegetarische Antipasti, Oliven, Aufstriche
  • Feines Sößchen – Grillsoßen, Pastasoßen, frische Pasta
  • Biohof Engemann
  • Landfrauen – herzhafte Kartoffelwaffeln, Erdbeerbowle
  • Edelobstbrennerei Bellersen
  • Töpfer Schmid – Töpfereiprodukte aus Körbecke
  • Käding – Haushaltswaren
  • Brinkmann – Gestricktes und Kinderkleidung
  • Aktion Hummelwiese – Blühpatenschaften
  • BI Atomfreies Dreiländereck – Infostand zum geplanten Atommüller-Zwischenlager in Würgassen
  • Klimamanager Stadt Brakel – Saatgut und Obst-/Gemüsebeutel
  • Martina Drüke – Marmeladen
  • Café Tante Erna – Getränkeversorgung und vegetarische Karte

Gewinnspiele und Handy-Sammelstation

Bei verschiedenen Mitmachaktionen, die von Produkt-Upcycling über regionale Gewinne am Glücksrad bis zum Nachhaltigkeits-Quiz reichen, erleben alle Interessierten, was klimabewusster Konsum ist. Unsere BI ist mit vielen Infos zu den Auswirkungen von Ernährungs- und Konsumgewohnheiten auf Klima und Umwelt, sowie Tipps für einen klimafreundlichen Alltag vertreten. Außerdem wird es ein Gewinnspiel geben, bei dem unter anderem „Brakel isst“ Brettchen verlost werden. Die Sammelstation für ausgediente Handys und Smartphones wird es ebenfalls wieder geben.

Die Einzelhändler in der Brakeler Innenstadt beteiligen sich mit verlängerten Öffnungszeiten bis 20 Uhr am Feierabendmarkt. Unter den Kund:innen werden anlässlich des besonderen Events nach den langen Schließungen Gutscheine für den Einkauf verlost. Der Werbering freut sich, dass durch den Feierabendmarkt auch die Innenstadt belebt wird.

Die musikalische Begleitung erfolgt ganz regional durch Peter Markus aus Brakel. Er wird mit Gitarre und Gesang eine schöne Atmosphäre auf dem Veranstaltungsgelände zaubern.

Durch LEADER von der EU gefördert

Im Rahmen des LEADER-Projekts „Kulturland isst – Nachhaltig ernähren: Region entwickeln und Klima schützen“ wurde das Konzept der Feierabendmärkte von Warburg aus auf die beiden Städte Brakel und Beverungen übertragen. Dabei hat jede Stadt ihren eigenen Charakter und trotz der Nähe zu den anderen Feierabendmärkten auch ein unterschiedliches Angebot. Diese Vielfältigkeit im Kreis feiern die Besucherinnen und Besucher bei den Märkten und genießen die zahlreichen regionalen Spezialitäten.